- - - - -
Ähnliche Beiträge:

Related Articles

2 Benutzer hat/haben einen Kommentar hinterlassen.

Subscribe to this post comment rss or trackback url
mygif
Thielsch said in Juni 20th, 2013 at 10:09

Guten Tag, der vorstehende Bericht weist leider soviele Fehler auf, das ich dazu kurz etwas sagen möchte.

– Es gab schon immer eine Haftpflichtversicherung für Lenkdrachen und Flugmodelle.

– Eine Flugmodellhaftpflicht ist per Gesetzt eine Pflichtversicherung – Also: Die Versicherung muss jeder Abschliessen, der eine Fluggerät in die Luft bringt, auch wenn es sich nur um einen Kinderdrachen handeln sollte. Es ist keine „Kann- Regelung“ sondern eine „Muss – Regelung“.

– Es gibt keine Ausnahmen, wie etwa die Spannbreite, die Leinenlänge oder das Gewicht.

– Eine Haftpflichtversicherung übernimmt die finanziellen Forderungen, wenn eine Sache oder eine Person z.B. durch den Absturz eines Flugmodells geschädigt wird.

– Eine Haftpflichtversicherung bezahlt nicht den eigenen Schaden am Fluggerät.

Danke für Ihr Interesse,
Karsten Thielsch

mygif
pax said in Juni 21st, 2013 at 13:04

So wie Du das schreibst gehts da aber nicht um eine Haftpflichtversicherung sondern eher um sowas wie ne kasko. Die Haftpflicht deckt nur Schäden ab die anderen entstanden sind und für die Du haften musst